Akzeptanzmanagement Unified Communications

Microsoft Lync, Skype for Business und Andre

Unternehmen die Unified Communications einführen, ersetzen nicht nur ihre bisherige Telefonie, sie verändern auch ihre Kommunikation und damit auch ihre Unternehmenskultur. Nicht jeder Mitarbeiter hat für diese einschneidenden Veränderungen das gleiche Tempo und kann dabei mithalten. Wer dies rechtzeitig und aureichend berücksichtigt, sorgt dafür dass die neuen Möglichkeiten ohne große Reibungsverluste produktiv genutzt werden.

Ziel:

Reflektiert an den eigenen Erfahrungen erhalten Unternehmen in diesem Workshop einen Überblick über Akzeptanzmanagment (Teil des Change Managments), dessen Möglichkeiten und Ansätze für das eigenen Unternehmen. Zum Abschluß des Tages stehen sowohl der Entwurf eines Kommunikationsplans, als auch der eines Schulungskonzeptes dem Kunden zur Verfügung.

Zielgruppe:

Alle die mit der Entscheidung und/oder von dem Einführungsprozess betroffen sind.
Idealer Weise stellen sie einen Querschnitt der Betroffenen dar.
- Geschäftsleitung
- IT-Leiter
- Bereichsleiter
- Vermittlung
- Helpdesk
- Assitenzen
- Projektleiter
- u.v.m.

Ablauf:

Warum ist Akzeptanzmanagement ein wichtiger Erfolgsfaktor?
• Praxisbeispiele: Was passiert, wenn der Anwender außen vor bleibt?
• Wertschöpfungspotenziale von UCC-Projekten
• Herausforderungen im Change Management

Technische und gesellschaftliche Anforderungen
• Live-Demo: Der klassische Lync-Arbeitsplatz
• Schöne neue Arbeitswelt: Wo geht die Reise hin?

Akzeptanzmanagement, wie geht das?
• Welche Fragen stehen am Beginn?
• Wie sieht der Ablauf aus?
• Welche unterschiedlichen Level gibt es?

Akzeptanzmanagement konkret
• Welche Fragestellungen müssen Sie in Ihrem Unternehmen berücksichtigen?
• Wie wird momentan in Ihrem Unternehmen kommuniziert?
• Welche Usergruppen können Sie identifizieren?

Schriftliches Grobkonzept und Aufwandsplanung