Arbeiten in der Wissensgesellschaft

Aktuelle Themen

Neue Formen der Zusammenarbeit
oder, wie sich der neue „Social-Behavior“ auf unsere Arbeitswelt auswirkt. Nichts hat sich in den letzten Jahren so stark verändert wie unsere Arbeitskultur. Mir geht es darum, dass die „Digital-Non-Natives“ im Unternehmen an- und mit neuen Organisationsformen zurechtkommen. Das Rad lässt sich nicht zurückdrehen, also muss man sehen wie man damit umgeht. Eine große Herauorderung für die Menschen, speziell in den Bereichen Wissensmanagement, Zusammenarbeit und Kommunikation.

Wie moderne Kommunikationsmittel unsere Arbeitswelt verändern.
Treibt die Technik die Veränderung, oder umgekehrt? Wir sind heute immer und überall erreichbar, stöhnen über die Flut an Informationen die über uns hereinbricht und vergessen dabei, dass die meisten Geräte einen Aus-Schalter haben. Wir müssen lernen die Möglichkeiten der Kommunikation in unseren Vorteil zu verwandeln und zu unserem Wohle zu nutzen. Meine Vorträgen und Workshops sensibilisieren für mögliche Ansätze und wie das in der Praxis aussehen kann.

Die IT tut Gutes, aber redet sie darüber?
Und wenn sie es tut, wird sie verstanden? In meinen Projekten habe ich diese Situation öfters gehabt. Die IT Spezialisten setzen tolle Projekte professionell um. Doch in nachhinein ernten sie Missmut und Häme. Im Laufe der Zeit habe ich hierfür Strategien entwickelt, IT-Projekte zu begleiten und in der Interaktion mit dem User so zu gestalten, dass sie für alle Seiten ein Erfolg werden. Grundsatz: Die IT muss verstehen was der User braucht und der User muss verstehen was die IT geliefert hat.

Wissenstransfer
Eine oft vernachlässigte, aber entscheidende Kernkompetenz im Kampf um Wettbewerbsvorteile. Hier zeige ich gerne auf warum dem so ist, und gebe erste Tipps worauf man achten sollte, dass PowerPoint nicht der Heilige Gral ist und welche Alternativen es gibt. In Workshops werden Strategeien und umsetzungsreife Konzepte entwickelt umd den Wissenstransfer zu steigern und die Lernkurfe zu optimieren.

Master and Apprentice
Die Meister-Schüler Beziehung hat eine lange Tradition und ist ein wesentlicher Bestandteil menschlicher Entwicklung. Auch sie steht vor neuen Herausforderungen, bietet aber auch neuen Möglichkeiten.

Andere Themen können gerne auf Anfrage erfragt werden.